Carrera-Racing.com & RC-Modellschiff.com
Carrera-Racing.com  &  RC-Modellschiff.com 

20 Meter Klasse 

S A R  EISWETTE 

 

zum Original

Die Anforderungen an diese Einheiten liegen gezielt im küstennahen Bereich bei geringen Wassertiefen. Verglichen mit anderen Kreuzern hat diese Klasse einen deutlich geringeren Tiefgang, welcher primär durch Gewichtseinsparungen erreicht wurde. So wurde auf ein typisches DGzRS-Tochterboot verzichtet und stattdessen ein Festrumpfschlauchboot als Arbeitsboot in die Heckwanne integriert. Dieses wird zur Assistenz bei Einsätzen oder zum Befahren extremer Flachwassergebiete benutzt. Darüber hinaus wurde auf Wohnräume für die Besatzung verzichtet. Sie wohnt im Stationsgebäude und kann im Einsatzfall den Kreuzer kurzfristig besetzen.

 

 

Der selten genutzte Außenfahrstand wurde ab dem fünften Kreuzer der Serie (Berthold Beitz) zugunsten einer optimierten Brücke weggelassen und dient nur noch als Peildeck und Ausguck bei Suchfahrten.

Ferner wurde erstmals ein elektrisches Bordnetz mittels Datenbussystems realisiert. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Leitungssystem zum Austausch von Daten und Energie zwischen Steuerelementen und elektrischen Systemen, wie dies in einem Computer, aber auch in Flugzeugen und immer häufiger in komplexen Maschinen und modernen Kraftfahrzeugen geschieht. Neben der erhöhten Betriebssicherheit führt dies zu einer deutlichen Gewichtseinsparung.

 

Der Rumpf wurde in der bewährten Netzspantenbauweise aus seewasserfestem Aluminium gebaut. Die Form wurde von der früheren 19-Meter-Klasse übernommen und optimiert. Wie alle Einheiten der DGzRS ist auch dieser Kreuzer als Selbstaufrichter gebaut. Erstmals wurde mit der Eiswette ein Seenotkreuzer einem Kentertest unterzogen.

 

Angetrieben wird der Kreuzer von einem Dieselmotor (Caterpillar C 32 V12, 1.232 kW/1.675 PS bei 2300/min). Dieser wird ausschließlich für den Vortrieb verwendet. Als Hilfs- und Notantrieb dient ein weiterer Dieselmotor (Steyr MO 166, 120 kW/163 PS bei 2800/min). Zusätzlich sorgt eine Bugstrahlanlage für eine verbesserte Manövrierfähigkeit. 

 

S A R  EISWETTE Modell

noch in der Bauphase 

 

Der Bau-Beginn war im Sommer 2021, nachdem ich noch einen des im Handel seit ca. 2018 ausverkauften Graupner-Modellbaukasten, glücklicherweise im Netz entdecken konnte.

 

Dieser Graupner Premium Bausatz der Eiswette wurde nach Originalplänen der Werft erstellt.

Das Modell belegte 2016 den 1. Platz der Leserwahl des Magazins ModellWerft in der Kategorie Fahrmodelle. Wie alle Premium Bausätze zeichnet sich die Graupner Eiswette durch die hochwertigen Materialien, die hohe Detailtreue sowie den durchdachten Vorfertigungsgrad aus. Die detailreichen CNC bearbeiteten Bauteile verkürzen die langwierigen und schwierigen Arbeitsschritte. Dennoch ist der Bausatz aber besonders für versierte Modellbauer geeignet.

Das Tochterboot Novize kommt ohne Funktion und ohne Antrieb, kann aber durch den erfahrenen Modellbauer auch entsprechend ausgestattet werden.
 
Das Modell besteht aus einem glasfaserverstärktem Rumpf (GFK) - die zahlreichen Deck- und Aufbauteilen aus ABS; gelasert oder tiefgezogen. Zusätzlichen Realismus verleihen die Messingteile und viele kleinen Frästeile. Die Eiswette enthält einen sehr umfangreichen Dekorsatz aus Wassertranser-Folie. 

 

EISWETTE ist im Maßstab 1:20